Bild Bild Bild Bild Bild
fullscreenSlideshow

Aktuelles und Infos

Immerhin: Nach einem Treffen mit den Betroffenen Mitte August hat man eine Ei­nigung erzielt. Greilach: »Wir dürfen die Strecke für drei Jah­re bewerben, wenn eine zweite Mountainbikestrecke auf der Gemarkung der Betroffenen herausgenommen wird.« Mit dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, der die andere Tour einst ausgewiesen hatte, hat er am vergangenen Don­nerstag Einigung erzielt. Die Strecke wird online nicht mehr beworben und taucht auch auf der nächsten Karte mehr auf. Greilach: »Wir haben das Bes­te für alle herausgeholt.«

 

»Das Beste rausgeholt« 

Maisachs Ortsvorsteher Hel­mut Huber, über dessen Gelän­de die Stoppomatstrecke eben­falls führt, sieht in der Lösung einen »guten Kompromiss«. Grundsätzlich dürfen Moun­tainbiker auch Wege im Privat­wald nutzen, die breiter als zwei Meter sind. Die Waldbauern müssen deshalb bei Fällarbei­ten mit den Radlern rechnen. Und sind logischerweise »nicht erpicht darauf«, so Huber, dass viele Mountainbiker über ihr Gelände fahren. Huber glaubt aber nicht, dass durch den Stop­pomat größere Mengen Moun­tainbiker zu erwarten sind.

Dieter Frischmuth, der die Stoppomatstrecken ausgewie­sen hatte, freute sich über die Konsenslösung: »Es ist gut ge­laufen. « Frischmuth hatte im Vorfeld der Stoppomat-Ein­richtung eine Strecke gesucht, welche die beiden Messpunk­te am Schwimmbad und der Zuflucht auf kürzestem Weg vorwiegend auf unbefestigten Waldwegen verbindet. Die Al­ternative, die er im Falle eines Scheiterns der Gespräche pa­rat hatte, wäre aus seiner Sicht längst nicht so attraktiv gewe­sen. Länger (12,5 statt elf Kilo­meter, steiler (850 statt 750 Hö­henmeter), verkehrsbelasteter und mit einer gefährlichen Ab­fahrt versehen. Das dreijäh­rige Versuchsprojekt soll die Privatwaldbesitzer nun davon überzeugen, »dass sie so keine Nachteile haben«. Der Strecke des Naturparks, die weichen soll, weint er keine Träne nach: »Die war nur für eine geringe Anzahl MTB-Sportler durch­gängig
fahrbar.«

HAUPTSONSOREN

  • Sponsoren
    Elektro Birk
  • Sponsoren
    Erdrich Umformtechnik
  • Sponsoren
    Edgar Feger
  • Sponsoren
    Hoferer und Partner
  • Sponsoren
    Volksbank Offenburg

 

CO-SPONSOREN SILBER

  • Sponsoren
    Progress-Werk Oberkirch AG
  • Sponsoren
    Sparkasse Offenburg / Ortenau
  • Sponsoren
    Doll Fahrzeugbau

 

CO-SPONSOREN BRONZE

  • Sponsoren
    Autohaus Doll
  • Sponsoren
    Autohaus Roth KG
  • Sponsoren
    Autohaus Seebacher 
  • Sponsoren
    Erdrich GmbH & Co KG
  • Rad Technik Hund Oberkirch
    Rad und Technik
  • Sponsoren
    Rendler Bauzentrum GmbH
  • Sponsoren
    Intersport Sester
  • Sponsoren
    Decker Oppenau GmbH
  • Sponsoren
    Oberkircher Winzer eG
  • Sponsoren
    Julius Renner KG
  • Franz Birk Schlosser Oppenau